News Blog

Hier schreiben wir über unsere neuesten Eindrücke und Erlebnisse.

 

Montag, 25. März 2024

Kyokushin unter Freunden

 

Das Dojo Dortmund im TuS Scharnhorst e.V. lud am 23.03.2024 zu einem gemeinsamen Training über die Verbände hinweg ein.


Das Motto „Kyokushin unter Freunden“ führte dazu, dass sich Dojos aus verschiedenen Orten zusammenschlossen und sich trafen.

 
Die beiden 90 Minuten dauernden Trainingseinheiten waren lehrreich und anspruchsvoll. Wenn in der ersten Einheit noch gemeinsam Kihon, Kondition und an Pratzen trainiert wurden, waren die Teilnehmer und Teilnehmerinnen in der zweiten Einheit in Kumite- und Katatraining unterteilt. Auf diese Weise konnten sowohl Neulinge als auch etwas fortgeschrittene Kyokushin-Anhänger Katas kennenlernen, die erst für eine höhere Schülerstufe notwendig sind.

 
Danach hatten alle Beteiligten die Möglichkeit, sich beim Essen und Trinken näher kennenzulernen und neue Bekanntschaften zu knüpfen.

 
Das Dojo Sprockhövel schätzt diese großartige Chance und das Geschenk.

 

S. Köhler

Mittwoch, 20. März 2024

Gürtelprüfung Kinder

 

Nach monatelanger intensiver Vorbereitung fanden sich am 19.03. insgesamt 9 Karateka der Kindergruppe in der Glückauf Halle ein um ihre Prüfung zum nächsten Kyu abzulegen. Die Anspannung und Nervosität war vielen deutlich anzumerken. Unter den strengen Augen von Sensei Andy wurden alle Bereiche des Kyokushin Karate geprüft. Neben Kihon (Grundschule) und Kata (Form) wurden Verhaltensregeln, Gürtelbinden und Anzug Falten abgefragt. Auch Ausführungen zur Theorie des Karate, Erklärungen von Symbolen und Übersetzung von japanischen Begriffen wurde gefordert. Ein abschließender Konditionstest brachte die Prüflinge an ihre Grenzen und zeugte von wahrem Kyokushin-Spirit. Alle Kohai (Schüler) waren gut vorbereitet und zeigten eine tolle Leistung. Es freut uns sehr dass alle Prüflinge ihren nächsten Kyu - Grad erreicht haben. Dies ist natürlich für die Kinder eine besondere Bestätigung ihres kontinuierlichen Strebens sich weiter zu entwickeln, aber natürlich auch für das Trainerteam der Kindergruppe Julius, Tobias und Sensei Andy, deren ehrenamtlicher Einsatz sich auszahlt.

 

A. Schall

Mittwoch, 20. März 2024

DAN Urkunde und Gürtel für Sensei Andy

 

Das lange Warten hat sich gelohnt. Obwohl Sensei Andy seine Prüfung zum 3. Dan bereits im Sommerlager Mitte 2023 abgelegt hatte, mußte er noch auf seine Urkunde und seinen extra angefertigten und bestickten Gürtel warten. Gestern wurde ihm das in Japan ausgestellte Zertifikat überreicht und er konnte auch seinen neuen Obi (Gürtel) in Empfang nehmen... OSU.

 

A. Schall

Sonntag, 17. März 2024

So sehen Sieger aus....

 

Das Kyokushin Dojo der TSG Sprockhövel war überaus erfolgreich bei der Teilnahme an der KKD internen Deutschen Meisterschaft in Krefeld...

Mit 11 Meldungen in den unterschiedlichsten Kategorien, von Kinder, Jugendliche, Nachwuchs und Master, von Kumite (Kampf) bis Kata (Form) war die TSG bei nahezu allen Bereichen vertreten. Alle Teilnehmer zeigten eine super Leistung, Kyokushin-Spirit und Team-Geist… eine tolle Erfahrung für alle die reich mit ganzen 9 (!)  Pokalen belohnt wurde, darunter 4 mal den 1. Platz (!). 

 

A. Schall

Sonntag, 10. März 2024

Kyokushin Dojo TSG Sprockhövel zeigt "Flagge"

 

Gerade noch rechtzeitig für das kommende Turnier in Krefeld haben wir neue Flaggen und Banner erhalten. Somit können wir auch abseits der Tatami einen guten Eindruck hinterlassen. Vielen Dank an die WIS für die finanzielle Förderung.

 

A. Schall

Sonntag, 03. März 2024

Selbstverteidigung und  Nervendruckpunkte: Eine Reise mit Kelly Sach

 

Ich hatte kürzlich an einem Selbstverteidigungskurs unter der Leitung des bekannten  Trainers Kelly Sach teilgenommen. 

Der Kurs versprach nicht nur physische Techniken, sondern auch eine tiefgreifende Veränderung der Denkweise in Bezug auf Sicherheit und Selbstbewusstsein sowie die Anwendung von Techniken aus der Karate Grundschule. Die Teilnehmer stammten dasbei aus den unterschiedlichsten Kampfsportarten (MMA, Taekwondo, Judo, Ringen, Krav Maga, Karate etc.) was einen tollen Austausch über die einzelnen Disziplinen ermöglichte. Jeder konnte von jedem lernen. Während des Trainings wurden praktische Techniken, die für reale Situationen maßgeschneidert waren gezeigt und erkläret. Von grundlegenden Griffen auf verschiedene Nervendruckpunkte bis hin zu fortgeschritteneren Halte- und Befreiungstechniken demonstrierte Kelly Sach jede Bewegung akribisch und betonte Präzision und Kontrolle über rohe Gewalt. Ein spezieller Schwerpunkt wurde auch auf Techniken, die auch für Kinder geeignet sind gelegt. 

Abschließend kann ich sagen, dass mir meine Reise durch Kelly Sachs Training nicht nur viele neue Eindrücke mit auf den Weg gegeben, sondern auch mein Verständnis von Karate, den Grundtechniken und deren Anwendung verändert und voran gebracht hat. Vieles wird bestimmt Einfluß auf das Karate Training in Sprockhövel haben und neue Akzente setzen.

Vielen Dank an Kelly Sach und sein Team, und natürlich auch an die TSG Sprockhövel, die mir die Teilnahme an dem Kurs unkompliziert ermöglicht hat.

 

A. Schall

 

Für Interessierte: www.bundesverband-selbstverteidigung.de

Samstag, 17. Februar 2024

KKD Lehrgang Ahaus

Mas Oyama über das tägliche Training:

„Nach 1.000 Trainingstagen wird man zum Anfänger.

Man wird ein Meister nach 10.000 Tagen Training."

 

Und so fanden sich am Samstag den 17.02.2024 zahlreiche Karatekas aus den verschiedenen Dojos zum gemeinsamen Lehrgang im Dojo Ahaus wieder. Um neue Eindrücke zu gewinnen, den nächsten Schritt zur Prüfung zu machen, die Techniken zu verbessern, alte Freunde zu treffen, neue Bekanntschaften zu schließen oder um den ganzen Tag Karate zu trainieren. Die Gründe für die Teilnahme an einem Kyokushin Lehrgang sind zahlreich aber egal was die genaue Motivation ist, man freut sich über jedes Gesicht, das man dort trifft. Von morgens bis nachmittags wurde die Kondition trainiert, verschiedenste Techniken der Grundschule (Kihon) gelernt und verfeinert und Bewegungsabläufe (Katas) geübt und gestärkt.

Zum Abschluss befanden sich alle in verschiedenen Übungskämpfen (Kumite) und Schlag - und Trittkombos konnten umgesetzt werden. Der Lehrgang wurde wie üblich mit einer kurzen Meditation beendet, alle Teilnehmer/innen sassen auf ihren Knien (Seiza) und ließen den Tag Revue passieren.

Bis zum nächsten Mal. OSU!

 

S. Köhler

Sonntag, 11. Februar 2024
Kyokushin geht unter die Haut - Sensei Andy got inked

Kyokushin Karate ist für intensives Training und einen harten Vollkontakt-Kampfstil bekannt und hat eine einzigartige Tradition unter ihren Praktizierenden - das Tätowieren der Kyokushin-Symbole auf ihren Körpern. Diese symbolische Geste trägt eine tiefgreifende Bedeutung und dient als Ehrenabzeichen für diejenigen, die sich der Disziplin und Philosophie von Kyokushin Karate in besonderer Tiefe verschrieben haben. Das Tätowieren der Kyokushin-Symbole ist eine freiwillige und persönliche Entscheidung, die von engagierten Karateka getroffen wird. Der Prozess markiert oft einen bedeutenden Meilenstein in der Kyokushin-Reise einer Person. Die Entscheidung für das Tattoo ist tief verwurzelt in der individuellen Hingabe an die Kunst und der Verkörperung ihrer Prinzipien.

 

1. Hingabe und Engagement: Das Tätowieren des Kyokushin-Symbols ist ein sichtbarer Ausdruck der Hingabe an die Kunst. Es symbolisiert die Verpflichtung zu dem anspruchsvollen physischen und mentalen Training, das bei Kyokushin Karate erforderlich ist.

2. Bleibende Erinnerung an die Philosophie: Das Tattoo dient als ständige Erinnerung an die philosophischen Prinzipien, die in Kyokushin verankert sind. Es wird zu einer Inspirationsquelle in schwierigen Zeiten und stärkt die Werte von Wahrheit, Disziplin und Demut.

3. Gefühl der Zusammengehörigkeit: Kyokushin Karate fördert ein starkes Gemeinschaftsgefühl und Zusammengehörigkeit unter seinen Praktizierenden. Das Teilen eines Kyokushin-Tattoos schafft eine visuelle Bindung unter den Mitgliedern und symbolisiert ihre gemeinsame Reise und Hingabe an die Kunst.

 

In der Welt des Kyokushin Karate ist das Tätowieren des Kyokushin-Symbols mehr als nur Körperkunst; es ist ein tiefgreifender Ausdruck von Engagement, Disziplin und Einhaltung einer Kampfkunstphilosophie, die über das Dojo hinausgeht. Das tätowierte Emblem wird zu einem lebenslangen Begleiter, einem Zeugnis der individuellen Reise zur letztendlichen Wahrheit und Selbsterkenntnis durch die Praxis von Kyokushin Karate.

 

A. Schall...

 

PS: vielen Dank an das "Haus von Azer" Team in Wuppertal für die tolle Betreuung.... OSU!

Montag, 30. Januar 2024
Förderung durch die Wirtschaftliche Interessensgemeinschaft Sprockhövel WIS 

 

Unser Antrag auf Förderung durch die WIS hat erfolg gehabt... Herzlichen Dank an die WIS für ihre tolle Unterstützung und die großzügige Förderung unserer Vorhaben.

 

Vielen herzlichen Dank.

 

Montag, 20. November 2023
Förderung durch die Volksbank

 

Das Kyokushin Dojo der TSG Sprockhövel hat eine beträchtliche Förderung durch die Volksbank Sprockhövel erhalten.

Somit können wir zusätzliches Trainingsmaterial und andere dringend benötigte Dinge anschaffen.

 

Vielen Herzlichen Dank für die großzügige Unterstützung.

Samstag, 11. November 2023
Berlin, Berlin... wir fahren nach Berlin

Deutsche Meisterschaft im Kyokushin Karate 2023 - ein Highlight der besonderen Art.

 

Die verbandsoffene Deutsche Meisterschaft im Kyokushin Karate wurde dieses Jahr von unserem Partnerverband DKO e.V ausgerichtet und fand am 11. November in Berlin statt. Die Meisterschaft umfasste eine vielfältige Gruppe von Teilnehmern, darunter sowohl erfahrene Veteranen als auch aufstrebende Talente. Aus Sprockhövel nahmen dieses Jahr gleich 4 Teilnehmer in unterschiedlichen Kategorien teil. Im Bereich Nachwuchs Herren bis 70kg feierte Nikolaj V. sein Kyokushin Turnierdebüt und konnte in dieser Klasse den 1. Platz erreichen. 

Herzlichen Glückwunsch....

Samstag, 21. Oktober 2023
Regionallehrgang in Neuss

Am 21.10.2023 fand ein weiterer Regionallehrgang unseres Verbandes KKD e.V. im Dojo Neuss statt. Die Karateka der TSG waren natürlich auch wieder mit dabei.

Der Lehrgang bot erneut ein umfassendes Lehrangebot, das die wesentlichen Elemente des Kyokushin abdeckte. Die Teilnehmer konnten sich intensiv mit vielen Elementen des Kihon beschäftigen, um ein starkes Fundament aufzubauen. Auch unterschiedliche Kata in verschiedenen Leistungsgruppen wurden gelehrt und im Detail verfeinern.

Darüber hinaus wurde ein spezialisierter Schiedsrichterlehrgang angeboten, der die Teilnehmer mit dem notwendigen Wissen und den Fähigkeiten ausstattet, Kyokushin-Wettkämpfe fair und sicher zu begleiten.

Insgesamt war es ein sehr gelungener Lehrgang in Neuss und wir freuen uns diese Serie an Lehrgängen und den damit verbundenen Austausch über die einzelnen Dojo Grenzen hinweg auch im nächsten Jahr wieder fortzusetzen.

Samstag, 07. Oktober 2023
TSG Kyokushin Dojo goes international

Im Bereich der Kampfkünste steht das Kyokushin Karate als Symbol für Stärke, Disziplin und unbeugsamen Willen. Doch jenseits des anspruchsvollen Trainings und des unbeirrbaren Geistes gibt es einen entscheidenden Aspekt des Kyokushin, der die Grenzen jedes einzelnen Dojos überschreitet: Einheit und Vielfalt.

Die Kyokushin-Welt hat sich weiterentwickelt. Weltweit gibt es viele unterschiedliche international tätige Organisationen und Verbände und alle leben den Kyokushin Spirit. Ein Austausch über die eigenen Dojo-Grenzen hinweg ist deshalb wichtig und bietet einzigartige Möglichkeiten und Erfahrungen. Natürlich nimmt das Kyokushin Dojo der TSG an regionalen Lehrgängen und Camps unseres Verbandes teil und richtet diese in regelmäßigem Turnus selber aus.

Seit vielen Jahren ermutigen wir unsere Schüler aber auch in anderen Dojos als Gast am Training teilzunehmen. Eines der Hauptziele ist es, den Horizont unserer Kyokushin-Schüler zu erweitern und ein tiefes Gefühl der Kameradschaft in der globalen Kyokushin-Familie zu fördern.

Dieser Ansatz verbessert nicht nur ihre technischen Fähigkeiten, sondern bietet unschätzbare kulturelle Erfahrungen und auch die Gelegenheit, lebenslange Freundschaften zu knüpfen und zu pflegen. Von einem technischen Standpunkt aus helfen diese Erfahrungen den Schülern, ihre Fähigkeiten zu verfeinern, neue Techniken zu erlernen und ein tieferes Verständnis für die Kunst des Kyokushin Karate zu entwickeln.

Es freut uns sehr, dass wir unsere Karateka immer wieder dazu ermutigen konnten, ein Training nicht nur auf nationaler, sondern auch international Ebene in einem Partner-Dojo als Gast aufzunehmen.

Es freut uns natürlich auch besonders, dass unsere Karateka überall gern gesehene Gäste sind und wir überall willkommen sind. Unabhängig von Graduierung, Verband oder Organisation.

Wir hoffen, dass wir dies auch in Zukunft weiterführen können.

Samstag, 16. September 2023
Regionallehrgang in Sprockhövel

 

Am Samstag, 16. September 2023 fanden sich über 50 Kyokushin Karateka zu einem gemeinsamen Lehrgang in Sprockhövel ein. Im Fokus standen spezielle Grundtechniken, Vertiefung verschiedener Kata sowie spezielle Techniken zur Selbstverteidigung und fortgeschrittene Kombinationen im Kumite.

Ein sehr abwechslungsreiches Program und die Aufteilung in verschiedene Leistungsgruppen ermöglichte es allen Teilnehmern wichtige neue Impulse mit nach Hause zu nehmen.

Wir freuen uns sehr über die hohe Teilnehmerzahl und sind gespannt auf die nächsten Lehrgänge.

Sonntag, 09. Juli 2023
KKD Sommerlager

 

Das Kyokushin Karate Sommerlager der KKD e.V. fand wie üblich bei schönstem Sommerwetter vom 07. bis 09. Juli 2023 in Bad Hersfeld statt. Auch dieses Jahr waren die TSG Karateka aktiv mit dabei. An jedem Tag standen anspruchsvolle und fordernde Trainingseinheiten unter der Leitung erfahrener Kyokushin-Instruktoren auf dem Programm. Die Einheiten beinhalteten eine Kombination aus körperlichen Konditions-, Kata- und Kumite-Übungen. Natürlich durfte auch der obligatorische Berglauf nicht fehlen. Im Laufe des Sommerlagers bestand ebenfalls die Möglichkeit zum Ablegen der Prüfung zum nächsthöheren Gürtel-Grad, einem wichtigen Meilenstein in der Entwicklung eines Karateka. Auch einige Sprockhöveler stellten sich dieser Herausforderung. Die Prüflinge mussten sämtliche Anforderungen der Prüfungsordnung zeigen und wurden von den erfahrenen Prüfern bewertet. Neben Kihon, Kata und Kumite wurden auch entsprechende Konditions-Test gefordert. Den anspruchsvollsten Anforderungen musste sich dabei Sempai Andreas stellen, der nach langer und intensiver Vorbereitung zur Prüfung zum 3. DAN antrat. Nach vielen Stunden Prüfung zu Kihon und Kata, einem schweißtreibenden Konditionstest und unzähligen Runden Kumite war es dann geschafft. Alle angetretenen Prüflinge zeigten gute Leistungen und konnten ihren nächsten Gürtel-Grad erreichen. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

Auch im Jahr 2023 war das Sommerlager somit ein voller Erfolg. Für jeden war etwas dabei und alle konnten wichtige Eindrücke mit nach Hause nehmen. Der Termin für das nächste Sommerlager 2024 steht ebenfalls bereits fest und die TSG Karate Abteilung wird bestimmt wieder mit dabei sein.

 

Für das verbleibende Jahr stehen noch einige Lehrgänge sowie die Deutsche Meisterschaft in Berlin auf dem Plan. Wir werden an dieser Stelle darüber berichten.

Druckversion | Sitemap
© Andreas Schall